Von der Empfindsamkeit

                            zur Romantik

           Freitag, 11. November 2016

Beginn 20 Uhr

Kulturhaus Obersulm


Peter Thalheimer, Traversflöte
Albrecht Hartmann, Hammerflügel



Ein Abend mit C. Ph. Em. Bach, W. Fr. Bach, W. A. Mozart,

L. van Beethoven und F. Schubert


Erleben Sie einen Abend mit zwei herausragenden Interpreten der historischen Aufführungspraxis im Kultursaal der Gemeinde Obersulm. Es wird dabei ein Bogen gespannt, der vom empfindsamen Stil eines Carl Philipp Emmanuel Bach bis zum Beginn der Romantik durch Franz Schubert reicht.

Tauchen Sie ein in den Klang der "Alten" Musik und freuen Sie sich, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven auf diese Weise möglichst nahe zu kommen.


Peter Thalheimer

studierte Querflöte, Blockflöte und Schulmusik in Stuttgart. Mit einer Untersuchung zum Blockflötenbau und zur Spielpraxis in Deutschland zwischen 1920 und 1945 promovierte er an der Universität Tübingen. Von 1978 bis 2015 lehrte er in Nürnberg, zuerst als Dozent für Blockflöte, Traversflöte, Querflöte, Methodik, Aufführungspraxis und Kammermusik am damaligen Meistersinger-Konservatorium, später als Professor für Historische Aufführungspraxis und Blockflöte/Traversflöte an der Hochschule für Musik Nürnberg.
Konzerte, Rundfunk- und Tonträgerproduktionen, Kurse und Vorträge führten ihn in viele Länder Europas und in die USA.
Darüber hinaus sind aus seiner Tätigkeit zahlreiche Noteneditionen sowie Publikationen zur Aufführungspraxis, zur Instrumentenkunde und zur Holzbläsermethodik hervorgegangen. Eine umfangreiche Sammlung historischer und moderner Flöteninstrumente bildet dafür die Basis.


Albrecht Hartmann

erhielt seine erste musikalische Ausbildung am Konservatorium „Georg Friedrich Händel“ in Halle/Saale. Nach dem Studium an der Leipziger Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ im Hauptfach Klavier begann Hartmanns Tätigkeit als künstlerische Lehrkraft am Institut für Musikpädagogik (heute Institut für Musik) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Hier wurde er auch 2015 zum außerplanmäßigen Professor ernannt. Weiterhin lehrt Hartmann an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig im Fach Solorepetition. Als Solist und Kammermusikpartner konnte Albrecht Hartmann mehrere internationale Wettbewerbspreise erringen, so z. B. 1988 beim Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb Leipzig, 1989 beim Internationalen Klavierwettbewerb Köln und 1990 beim Internationalen Kammermusikwettbewerb der Stadt Florenz. Seither konzertiert er solistisch sowie als Liedbegleiter und Kammermusikpartner. Einen weiteren Schwerpunkt seiner Arbeit bilden Konzerte auf historischen Cembali und Hammerflügeln, u. a. in Zusammenarbeit mit der Sammlung historischer Tasteninstrumente des Händelhauses Halle. Konzertreisen führten Hartmann nach Ungarn, Polen, Frankreich und in die USA.



Schüler und Studenten      6,- €

Erwachsene                     12,- €

Familien                           25,- €


Karten an der Abendkasse

 

Vorschau

 

 Freitag, 13. Januar 2017

19 Uhr  

   

Neujahrskonzert und -empfang in der Hofwiesenhalle Willsbach

 

Bürgermeister Tilman Schmidt und "Harmony on Air", Leitung Andreas Kehlenbeck, läuten gemeinsam das neue Jahr ein.


Catering:

Schülerfirma Michael-Beheim-Schule Obersulm 

_______________________ 

 


Freitag, 10. Februar 2017

20 Uhr

Kultursaal Obersulm


"Die Winterreise"

Liederzyklus von Franz Schubert


Tilman Lichdi, Tenor

Anette Fischer-Lichdi, Klavier